News

Digitalisierung in der Agro-Treuhandbranche

By 2. Oktober 2020 No Comments

«Mit meiner Bachelorarbeit habe ich aus wissenschaftlicher Sicht Neuland betreten, denn über die Agro-Treuhandbranche der Schweiz ist bisher kaum etwas bekannt. Mittels Umfragen innerhalb der Branche und Experteninterviews wollte ich herausfinden, wie sich die Agro-Treuhandbranche im Zuge der Digitalisierung weiterentwickelt und welche Digitalisierungsstrategien angewendet werden. Es hat sich gezeigt, dass noch grosses Digitalisierungspotenzial besteht und die Treuhänderinnen und Treuhänder bei ihren Kundinnen und Kunden eine sehr wichtige Funktion als Digitalisierungshelfende einnehmen können. Mit konkreten Handlungsempfehlungen möchte ich die Branche ermutigen, die Digitalisierung weiter voranzutreiben und sie als Chance zu nutzen.»

 

Link zur Webseite der BFH-HAFL: https://www.bfh.ch/hafl/de/studium/abschlussarbeiten/#

Abstract

STOCKER, Nicola. Digitalisierungsstrategien der Agro-Treuhänder. Wie die landwirtschaftliche Treuhandbranche mit der Digitalisierung Schritt hält.

Die digitale Transformation stellt Wirtschaft und Gesellschaft vor neue Herausforderungen, auch die landwirtschaftliche Treuhandbranche ist von diesem Wandel betroffen. Welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Agro-Treuhandbranche hat und wie die Branche mit ihr Schritt hält, wurde bislang noch nicht wissenschaftlich untersucht. Diese Bachelorarbeit setzt genau dort an und untersucht, wie sich die Branche im Kontext der Digitalisierung weiterentwickelt, welche Chancen und Herausforderungen bestehen und welche Digitalisierungsstrategien und Geschäftsmodelle von Agro-Treuhändern angewendet werden. Das Ziel besteht darin, Entwicklungstendenzen aufzuzeigen, aber auch eine erste Branchenanalyse der landwirtschaftlichen Treuhandbranche durchzuführen. Hierfür wurde eine Online-Umfrage bei den Agro-Treuhändern in der erweiterten Deutschschweiz durchgeführt und ausserdem wurden verschiedene Experten interviewt.

Wie die Arbeit gezeigt hat, wird sich die Agro-Treuhandbranche in den nächsten Jahren digital weiterentwickeln und bereits heute teilweise digitalisierte Prozesse vollständig digitalisieren. Eine wichtige Rolle werden dabei Cloudlösungen spielen. Angesichts der Tatsache, dass derzeit 14 % der Kunden von Agro-Treuhändern eine Cloud nutzen, besteht weiterhin unausgeschöpftes Digitalisierungspotenzial. Mit der Digitalisierung und den kürzlich eingeführten QR-Rechnungen soll die Automatisierung der Buchhaltung vorangetrieben werden, was gemäss dieser Arbeit keiner primären Zielsetzung der Branche entspricht. Zwar würde die Automatisierung Effizienzsteigerungen bringen und sich optimal mit einer Cloudlösung kombinieren lassen, doch die Agro-Treuhänder sehen, dass ihre Kunden gegenüber der Digitalisierung öfters skeptisch eingestellt sind und sie dadurch gewissermassen hemmen.

Damit die Chancen der digitalen Transformation genutzt werden können, müssen die Agro-Treuhänder bei den Kunden Überzeugungsarbeit leisten. Ängste und Sorgen sind aus dem Weg zu räumen und das kann insbesondere durch eine Digitalisierungsoffensive geschehen, bei der die Vorteile und der Nutzen digitaler Prozesse in den Vordergrund gestellt werden. Klare Digitalisierungsstrategien sind wichtig, doch nur gerade die Hälfte aller Agro-Treuhänder verfügt über eine solche. Es braucht von den Agro-Treuhändern klare Strategien, wie sie die Digitalisierung vorantreiben und die Kunden miteinbeziehen wollen. So können die Agro-Treuhänder ihre neue Rolle als Digitalisierungshelfer übernehmen und aktiv zum digitalen Fortschritt der Branche beitragen.

Ein durch die Digitalisierung bedingter Stellenabbau in der Agro-Treuhandbranche ist nicht zu erwarten, dennoch ist eine Verlagerung von einfacheren Sekretariats- hin zu Mandatsleitertätigkeiten, die eine höhere Qualifikation erfordern, wahrscheinlich. Die Beratung wird im Gegensatz zur klassischen buchhalterischen Tätigkeit an Bedeutung zulegen. Daher ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden als wichtiger Schlüsselfaktor der Digitalisierung aus- und weitergebildet werden. Als besonders wichtige Kompetenzen gelten die Sozial- und Treuhandkompetenz sowie IT-Kenntnisse.

Schlagwörter: Digitalisierung, Agro-Treuhand, Geschäftsmodell, Digitalisierungsstrategie, Branchenanalyse